Darmstädter Echo, 8.2.2016

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Smartphones müssen Teufelszeug sein. Jedenfalls predigt das Babenhäuser Pfarrerkabarett in seinem neuen Programm furios gegen diesen digitalen Dämon….Kabarett ist ja gerne vorne dran. Dort wo die Gesellschaft sich wandelt hin zu Gleichberechigung, Teilhabe, Vielfalt. Was aber, wenn einem der Wandel nicht passt? Dann muss man es so machen wie Clajo Herrman und Hans-Joachim Greifenstein. Die […]

Kreisanzeiger Wetterau, 23.1.2016

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Vor knapp zwei Jahren feierte das Erste Allgemeine Babenhäuser Pfarrerkabarett mit seinem zehnten Programm, „Nächster Stopp: Wart-Burg“, Premiere. Für Anfang Februar ist die Uraufführung des neuen Programms, „Seichtgeheimnisse“, geplant. Auf den letzten Metern hatte das Publikum in der Waldsiedlung in Altenstadt jetzt Gelegenheit, sich mit den beiden Kabarett-Theologen auf die vergnügliche Reise auf die Wartburg […]

Weinheimer Nachrichten, 14.9.2015

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Seit 18 Jahren stehen sie nun auf der Bühne, wo sie ihre Pointen wie mit dem Schnellfeuergewehr ins Publikum schießen, so dass es manchmal nicht einfach ist, ihren im Stakkato aneinander gereihten, blitzgescheiten Auslegungen von Gott, der Welt und dem was daraus geworden ist zu folgen………Dass Religion und Satire durchaus zusammen passen, fanden auch die […]

Darmstädter Echo, 21.7.2015

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Auf der Bühne brennen die beiden Kabarettisten ein Feuerwerk an markigen Sprüchen ab, ohne dass es in Gemeinheiten ausartet. Über Gott und die Welt wird geredet, innerkirchliche Vorgänge und menschliches Zusammensein, nichts ist tabu, alles wird kommentiert……..“Es ist Kabarett das zum Nachdenken anregt“, sagt Götz Schneider aus Klein-Bieberau….Petra Barz aus Seeheim findet die Darbietung „toll, […]

Darmstädter Echo/Odenwald, 10.6.2015

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

……Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer und Machtgehabe des zügellosen Kapitalismus’, beide Themen griff das Duo immer wieder auf. Lieferten Greifenstein und Herrmann doch neben kabarettistischen Spitzen aus Kirche und Gesellschaft diesmal mehr politische Stellungnahme als in frühen Programmen – und dies steht ihnen gut, wie Beifall und offensichtliche Begeisterung zeigten. Der blitzschnelle Schlagabtausch von Themen wie […]

Bergsträsser Anzeiger, 28.2.2015

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Kein Zweifel, wer jetzt in Bürstadt das Glück hatte, das Pfarrerkabarett verfolgen zu dürfen, konnte eine Menge lernen. Clajo Herrman und Hans-Joachim Greifenstein (Pfarrer in Schwanheim) bringen in Hessen seit vielen Jahren zusammen, was eigentlich undenkbar erscheint: Kirche und Humor. Tief religiös, gesellschaftskritisch und zum Schreien komisch sind sie. Alltagsbetrachtungen, Bestandsaufanhmen der großen Politik und […]

Frankfurter Neue Presse, 19.1.2015

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

…..Herrmann und Greifenstein zeigten wieder einmal, dass sie es faustdick hinter den Ohren haben. Konzentriertes Zuhören ist gefragt, das Aufregen im positiven Sinne erlaubt…….Polemisch, geistreich und mit mundartlicher Eloquenz beobachten sie alltägliche Absurditäten und bringen sie auf den Punkt….klug zeigen sie Widersprüche in der Gesellschaft auf….Nie verletzend diskutieren sie über Luther und die bösartige Nachbarin, […]

Bergsträsser Anzeiger, 14.6.2014

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Pressestimmen

Ein Pfarrer-Duo, das es faustdick hinter den Ohren hat: Hans-Joachim Greifenstein und Clau-Jochen Herrmann ernteten mit ihrem Kabarett im Sternendom Begeisterungsstürme….. Martin Luther, dieser Taliban des Mittelalters hat vergebens gewirkt. Da ist sich Greifenstein, protestantischer Pfarrer und Kabrettist ganz sicher……Herrmann indessen kann die… Aufregung nicht so recht verstehen. Der evangelische Gottesstaat sei – zumindest in […]